Zurück
Bands & Projekte

HerbolJazz

Freitag, 11., bis Sonntag, 13. August 2017
Salmen-Innenhof in 79336 Herbolzheim

Inspiriert von einer ähnlichen Veranstaltung in der Provence und mit der Unterstützung des Herbolzheimer Kulturkreises e.V. sowie dem Salmen in Herbolzheim lädt Jonas Hoenig Musikerfreunde ein, um ein besonderes Festival zu spielen: das erste „HerbolJazz“.

Freuen Sie sich auf junge MusikerInnen und Bands aus der Schweiz, Liechtenstein, Irland, und Deutschland. Im idyllischen Salmen-Innenhof werden sie mit ihren eigenen Kompositionen aus dem Bereich des modernen Jazz aufspielen.

Auf den Verkauf von Eintrittskarten wird verzichtet; stattdessen geht zwischen und nach den Konzerten der Hut rum.

Link: Badische Zeitung vom 1. August 2017

 

Freitag, 11. August

20.30 Uhr

Ríona Sally Hartman's Germany Trio
Ríona Sally Hartman gilt als »rising star« in der Dubliner Jazzszene. Ihre surrealistischen Texte, gesungen aus verschiedensten Perspektiven und verbunden mit vielschichtigen Harmonien, sind inspiriert bei zeitgenössischen GeschichtenschreiberInnen wie Miranda July oder Neil Gaiman. Jonas Hoenig lernte sie im Studium am Newpark Music Centre kennen; dieser Kontakt blieb bestehen. Unterstützt werden die beiden an diesem Abend vom technisch versierten Freiburger Gitarristen Thomas Schmeer.

Ríona Sally Hartman (IRE) - Gesang
Thomas Schmeer (D) - Gitarre
Jonas Hoenig (D) - Kontrabass

21.45 Uhr

Lärchenharz
Urchig, fein, wild, schön.
Zwei Bässe und Gesang.
Lieder in Deutscher Sprache.
Die StudienkollegInnen von Jonas Hoenig spielen in dieser sehr ungewöhnlichen Besetzung Stücke Despina Corazzas. Freuen wir uns auf ihre deutschen Texte, untermalt vom meisterlichen Zusammenspiel der beiden Bassisten Pascal Eugster und Jonas Künzli.

Despina Corazza (CH) - Gesang
Pascal Eugster (CH) - E-Bass
Jonas Künzli (CH) - Kontrabass

Samstag, 12. August

20.30 Uhr

Dublin Calling
Graeme Stapleton, Matthias Winkler & Jonas Hoenig: das klingt nach einem Iren und zwei Deutschen und ist so auch korrekt. Nur leben zwei davon in Irland und einer in der Schweiz. Um die Verwirrung aufzulösen: Matthias und Jonas gingen 2013 nach Dublin, um am Newpark Music Centre (NMC) zu studieren. Jonas kam nach einem Jahr wieder und ging nach Luzern - Matthias blieb. Und ist - wie Graeme, der ebenfalls Absolvent des NMC ist - ein vielversprechendes junges Mitglied der dortigen Jazzszene.

Matthias Winkler (D) - Gitarre
Graeme Stapleton (IRE) - Schlagzeug
Jonas Hoenig (D) - E-Bass

21.45 Uhr

Jonas Sisters
Unter diesem Namen formiert Jonas Hoenig Bands, die seine Kompositionen und Arrangements spielen. Diese sind oft rhythmisch anspruchsvoll, lassen seinen Mitspielern an anderer Stelle viel Raum, sich zu entfalten. Mit der gegenwartigen Formation legt er sein Augenmerk auf den Kontrabass, ohne jedoch seine Einflusse aus Rock und Funk zu verlieren. Mit dabei sind Sonja Ott, Dave Hasler und Dani Schuchter, die er wahrend seines Studiums an der Hochschule Luzern kennen lernen durfte.

Sonja Ott (CH) - Trompete, Flügelhorn
Dave Hasler (CH) - Gitarre
Dani Schuchter (LI) - Schlagzeug
Jonas Hoenig (D) - Kontrabass

Sonntag, 13. August

 11.30 Uhr

Ríona & Jonas Standards Duo

Ríona und Jonas hören wir schon am ersten Abend. Zu diesem Abschluss-Matinéekonzert allerdings spielen sie keine Eigenkompositionen, sondern Songs aus dem Great American Songbook. Dafür verzichten sie auf ein Harmonieinstrument und bringen die Stücke in einer seltenen Besetzung zu Gehör: nur Gesang und Kontrabass.

Ríona Sally Hartman (IRE) - Gesang
Jonas Hoenig (D) - Kontrabass

Zurück

© Jonas Hoenig Impressum